Sendenhorster Brauchtum und Weihnachtstraditionen e.V.

TÖFTE TEAM

2013 wurde er aus der Taufe gehoben, als sich einige Enthusiasten mit ehrenamtlichem Engagement zum Ziel gesetzt hatten, den Weihnachtsmarkt in Sendenhorst wieder zum Leben zu erwecken und zu einer dauerhaften Einrichtung in der Martinusstadt werden zu lassen. Die letzten Jahre haben bewiesen, dass dieses ehrenamtliche Engagement nicht umsonst war. Vielmehr erfreut sich der Sendenhorster Weihnachtsmarkt nicht nur bei den Menschen in Sendenhorst, sondern auch bei einer großen Anzahl auswärtiger Besucher großer Beliebtheit. „Wir unterscheiden uns vom Inhalt und Erscheinungsbild von anderen Weihnachtsmärkten. Wir haben ihn in den vergangenen Jahren zu einem eventorientierten Ereignis weiterentwickelt“, beschreibt Vorsitzender Markus Lingnau wesentliche Kriterien, die den Markt besonders machen.

Weihnachtsmarkt

Stillstand ist Rückschritt! Von diesem Motto getrieben, hat der Vorstand in seiner letzten Sitzung über Veränderungen und Verbesserungen nicht nur inhaltlicher Art, sondern auch in der Präsentation der Märkte nachgedacht. „Mit Pfarrer Clemens Lübbers haben wir über gemeinschaftliche Aktionen im Rahmen des Weihnachtmarkts nachgedacht, um so auch die Kirchengemeinde über die Messdiener in die Veranstaltung miteinbinden zu können“, gibt Markus Lingnau schon heute eine Neuerung für die Veranstaltung 2020 preis. Selbstverständlich wird es am 3. Adventswochenende, wenn der Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus und der Geschäftsstelle der Sparkasse Münsterland-Ost stattfinden wird, auch neue Programmhighlights geben, über die aber zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Aussagen getroffen werden, um den Überraschungsfaktor hoch zu halten. Auch die Anordnung der Stände, die wieder ein breit gefächertes kulinarisches Angebot mit regionalen Bezügen für die Besucher präsentieren werden, wurde auf den Prüfstand gestellt und dabei die eine oder andere Kleinigkeit gegenüber den letzten Veranstaltungen verändert.

Craft-Beer & Food-Festival

Darüber hinaus organisiert der Verein seit zwei Jahren - und dies mit ebenso großem Erfolg - das Craft-Beer & Food-Festival, bei dem neben etablierten regionalen Bands auch überregionale Top-Acts zu sehen und zu hören sind. „Trotz der jeweils an den Veranstaltungstagen herrschenden schlechten Witterungsverhältnisse war das Interesse in der Bevölkerung riesengroß, so dass wir auch diese Veranstaltung als festen Bestandteil in den Veranstaltungskalender aufnehmen wollen“, führt Lingnau weiter aus. Am 04. und 05. September 2020 wird es dann zum 3. Mal in Sendenhorsts guter Stube ein Craft-Beer & Food-Festival geben. Die Vorbereitungen laufen heute schon auf Hochtouren, zumal aus einem guten Mix lokaler Musikgrößen mit renommierten, in der Musikszene bekannten Akteuren für beste musikalische Unterhaltung an beiden Abenden gesorgt werden soll. Wer Interesse hat, mit seiner Band beim Festival seine Musik zu präsentieren, sollte zeitnah unter der Rufnummer 02526 40 34 117 Kontakt mit den Organisatoren aufnehmen.

Sonstige Aktivitäten

Das Promenadenfest, das in diesem Jahr am 06. und 07. Juni stattfindet, wird der Verein „Sendenhorster Brauchtum und Weihnachtstraditionen e.V.“ mit Aktionen bereichern und sich so der Öffentlichkeit weiter öffnen. „Wir sind nur ein kleiner Verein, der sich über jeden Zuwachs bei den Mitgliedern freut. Der Jahresbeitrag beträgt nur 50,00 €uro, wobei aber auch Fördermitglieder mit einem freiwilligen Beitrag in selbst bestimmter Höhe stets herzlich willkommen ist“, wirbt der Vorsitzende in eigener Sache.

Quelle :

Zurück

Copyright 2020 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum