Riesenevent beim TuS

Auch zweite Auflage des Eisstockschießens stößt auf große Resonanz

Eisstockschießen, eine für unsere Breitengrade völlig untypische Sportart scheint sich im größten Stadtteil Münsters, Hiltrup, zu einer Trendsportart zu entwickeln. Nach der Premiere im letzten Jahr, die auch schon auf eine nicht erwartete Resonanz bei den Hiltrupern gestoßen war, musste in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes angebaut werden, um dem Ansturm an sportbegeisterten Eisstockschützen gerecht werden zu können. Die Anzahl der Eisstockbahnen wurde von zwei auf drei erhöht und erstmals kam eine Asphaltbahn bei diesem Event zum Einsatz. Über 80 Mannschaften, deren Mitglieder sich ansonsten in anderen Sportarten tummeln, in Betrieben zusammenarbeiten, in Nachbarschaften Kontakte pflegen oder in sonstigen Gruppierungen unterwegs sind, hatten sich angemeldet, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Im KO-System ging es durch alle Runden; eine andere Form der Turnierdurchführung war aufgrund der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften nicht möglich. Die Teams „Super Dickmann“ und „EG Muttis“ waren letztendlich die umjubelten Sieger, die in 2021 bei einer dritten Auflage auf dann wahrscheinlich vier Bahnen ihre Titel zu verteidigen haben.

Quelle :

Zurück

Copyright 2020 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum