Photovoltaik, Energiemanagement und Wallbox

-Das perfekte Paket-

Seit Anfang diesen Jahres ist es noch interessanter, auf Sonnen-Energie zu setzen. Jan Dersen, Projektingenieur für Elektromobilität und Photovoltaik (PV) bei Solarkönig, weiß warum: Die seit Januar geltende Novelle des „Erneuerbare-Energien-Gesetzes“ (EEG) macht Investitionen in diesem Bereich noch wirtschaftlicher. Der Gesetzgeber strebt damit an, den Anteil des Ökostroms in Deutschland bis 2030 auf 65 Prozent zu erhöhen. Wer jetzt hier einsteigt, genießt viele Vorteile. Unter anderem sind private und gewerbliche Erzeuger von Solarstrom jetzt bis zur Grenze von 30 Kilowattpeak (kWp) von der Eigenverbrauchsumlage befreit. "Die oft so kritische 10-kWp-Grenze entfällt - und das gilt sogar für Bestandsanlagen", so Jan Dersen. Auch ältere Anlagen ohne intelligente Stromzähler, deren Förderung zu Beginn 2021 nach 20 Jahren auslief, müssen nicht vom Netz gehen. Über weitere Details für den eigenen, individuellen Fall informiert der Fachmann von Solarkönig gerne.

 

Energiemanagement - Speicherbetrieb nach Wetterprognose

Photovoltaik mit intelligentem Energiemanagement besitzt viele Vorzüge. Dabei geht es zum Beispiel darum, mit optimaler Mess- und Steuerungstechnik auf die Änderung der Last im Hausnetz schnell und präzise zu reagieren: Lastmanagement heißt eine Technik dazu. Sie sorgt dafür, dass in der hauseigenen Energieversorgung annähernd verlustfrei nur der Ökostrom fließt. So bleiben die Kosten für die Versorgung aus dem Netz nahezu bei null. Ein weiteres technisches Handwerkszeug ist die Anbindung von steuerbaren Verbrauchern wie z.B. Wärmepumpen. Modernes Energiemanagement bindet zudem auch die Wetterdaten ein und sorgt so für die optimierte Ladestrategie. Der Speicher soll tagsüber Reserven besitzen aber nach Sonnenuntergang auch die volle Energiemenge für den Abend und die Nacht geladen haben.

 

E-Auto günstig mit PV-Überschuss betanken

Die E-Mobilität macht ökologisch noch mehr Sinn, wenn das Auto die Energie aus der hauseigenen PV-Anlage tankt. „Solarkönig empfiehlt dafür intelligente Wallboxen“, erläutert Jan Dersen. Diese Technik nutzt tagsüber die überschüssige Energie aus der Sonne, welche ansonsten in das Stromnetz eingespeist würde. Die kommunikationsfähige Technik lädt das Elektroauto genau in den Zeitfenstern auf, die eine bestmögliche Eigenversorgung garantieren. Auch die Kommunikation mit dem Stromspeicher ist gewährleistet, sodass sowohl Speicher, als auch Elektroauto parallel oder nacheinander intelligent geladen werden können. Für Stromspeicher gibt es wieder sehr attraktive Fördermöglichkeiten von 150€/kWh Speicherkapazität durch das Land NRW.

 

Solarkönig berät seine Kunden in allen Belangen der Photovoltaik auch in Kombination mit energetischer Heiztechnik oder einer Wallbox und unterstützt bei der Beantragung von Fördermitteln, die regional unterschiedlich sein können. Vertrauen Sie dem Spezialisten, der über die Möglichkeiten des Energiemanagements ihre Energiekosten bestmöglich optimiert.

 

Wir sind Ihr Partner für Photovoltaikanlagen!

» Jetzt Termin vereinbaren!

Quelle :

Zurück

Copyright 2021 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum