Pentrop und Descher zwei Teamplayer für den Projekterfolg

Das Team aus dem goldenen Buch
Jeder Hausbesitzer und jeder Gewerbetreibende besitzt ein goldenes Notizbuch. Darin stehen die Namen der besten Handwerker - jener Leute, auf die immer Verlass ist, die ihr Handwerk verstehen und realistische Preise machen. Wenn das goldene Notizbuch in der Gegend von Sendenhorst geführt wird, sollten da die Namen Descher und Pentrop drinstehen. Der Malerbetrieb Descher kümmert sich seit über 40 Jahren um die Verschönerung der Sendenhorster Wände und Böden. Der Trockenbauer Pentrop schafft mit seiner Handwerkskunst Raumlösungen in jedem Maßstab. Und es kommt noch besser. Denn seit einiger Zeit bringen Descher und Pentrop ihre Projekte Schulter an Schulter voran. Tipp fürs goldene Notizbuch: Die Namen Descher und Pentrop immer zusammen aufschreiben.
Die Pentrop- und Descher-Teams sind längst zu einer Mannschaft zusammengewachsen. Die drei Pentrop- und fünf Descher-Mitarbeiter entwickeln gemeinsam Strategien und setzen ihre Spielzüge mit Traumpässen um. Aufstieg in die Oberliga garantiert! Die Sendenhorster Handwerker-Partnerschaft aus dem goldenen Notizbuch schafft Synergien und nimmt ihre Kunden mit auf die Gewinnerseite. So entstehen kreative Individuallösungen im besten Preis-/Leistungsverhältnis.

Der Kunde ist Teil der Mannschaft
Kundenzufriedenheit entsteht durch Kundennähe. Diesen Satz unterschreiben Alexander Descher und Florian Pentrop gemeinsam. Die beiden Fachleute bringen ein Großaufgebot an handwerklichen und kreativen Leistungen zusammen. Die Descher-Experten malen, lackieren und verputzen. Sie verlegen Böden, dämmen Fassaden, sanieren Wasserschäden und schützen Holzrahmen und Carports. Florian Pentrop zieht Trennwände, hängt Decken ab, kümmert sich um den Schallschutz und um belastbare Trockenböden. Für die kleinste Nische hat er eine wohn- und stauraumschaffende Idee. Auch in puncto Service steht er mit Alexander Descher auf Augenhöhe. „Wir hören dem Kunden zu“, sagt der Trockenbauer. „Jedes Projekt ist anders. Was wünscht der Kunde? Wie will er unser Werk nutzen? Welche Farben, welchen Stil bevorzugt er? Erst wenn uns allen gemeinsam klar ist, wohin die Reise gehen soll, machen wir uns ans Werk.“


Pentrop und Descher haben den Flow
Hausbesitzer und Gewerbetreibende kennen das Problem: Da hat man einen fähigen Maler an der Angel - aber der Trockenbauer, mit dem er kooperieren soll, beißt nicht an. Das Projekt steht still, die Qualität leidet, die Kosten steigen. In Sendenhorst passiert so etwas nicht. Denn in Sendenhorst gibt es Descher und Pentrop. 2017 übernahm Alexander Descher den alteingesessenen Malerbetrieb. Der neue Chef sah sich nach verlässlichen Partnern um. Unter den Trockenbauern wurde er schnell fündig. Denn: „Florian Pentrop ist ein Perfektionist. Und ein absprachefähiger dazu! Wir arbeiten beide absolut kundenorientiert und bringen unsere Projekte aus einem Guss zustande. Das schafft einen gleichmäßigen Arbeitsfluss, von dem wir beide und unsere Kunden profitieren.“

Übrigens, denken Descher und Pentrop per se ganzheitlich und haben deshalb zu Ihrem Netzwerk auch den Raumausstatter Stöppler aus Drensteinfurt hinzugefügt. „Stöppler steht für ästhetische Lösungen für jedes Ambiente, ob In- oder Outdoor. Als Polsterer ist Stöppler weit über die Region bekannt für handwerkliche Bestleistungen“, wissen die Handwerksprofis.

Quelle :

Zurück

Copyright 2021 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum