Menschliche Hilfe für jeden Notfall

DRENSTEINFURT. Die Notlage kommt praktisch immer unerwartet: Ein Familienmitglied braucht Hilfe oder mehr
Hilfe als bisher - und das ganz schnell. Meist geht es um Pflege, in ganz unterschiedlichen Stufen und mit wechselnden
persönlichen Bedürfnissen. Und wie immer diese Bedürfnisse aussehen: Die Caritas kann helfen. „Unser
Angebot umfasst praktisch jedes Feld der Pflege und wird auf jeden Einzelfall abgestimmt“, sagt Daniela Handt,
stellvertretende Pflegedienstleitung der Sozialstation Sendenhorst. Sie macht dieses Hilfsangebot zum Thema der
Frühjahrsberatung in Drensteinfurt: am kommenden Mittwoch (5. Mai) von 15 bis 16 Uhr in der Alten Küsterei.
Dabei beginnt die Not der Betroffenen oft schon im kleinen Rahmen, macht ihren Lebensalltag aber dennoch
schwieriger. Ein älterer Mensch kommt einfach nicht mehr allein klar. Erste Abhilfe kann dann etwa der Hausnotruf
liefern - indem er den Betroffenen eine neue Form von Sicherheit rund um die Uhr gibt. „Es ist einfach ein
gutes Gefühl, wenn ein älterer Mensch weiß, dass im Notfall daheim, nur auf einen Knopfdruck hin, immer jemand
erreichbar ist, und das schnell und sicher“, erklärt Daniela Handt. Dabei kann der Hausnotruf die erste von zahlreichen
Hilfestellungen sein, die das Fachpersonal der Caritas heute mit breiter Erfahrung bereit hält. Reicht der
Hausnotruf allein nicht mehr aus und wird Pflege daheim nötig, stelle die Caritas schnell und professionell um: auf
das persönliche Maß an Pflegeaufwand und Zuwendung, das die Patientin oder der Patient wünscht und braucht.
Dabei geht es nach Worten von Daniela Handt nicht allein um die pflegebedürftigen Menschen selbst, sondern
auch um die enge Abstimmung mit den Angehörigen: „So haben beide Seiten das Gefühl, in guten Händen zu
sein.“ Ein Angebot, das bis hin zur Palliativpflege reicht: Sie erleichtert Patientinnen und Patienten die letzten Tage
oder Wochen eines Lebens.
Konkrete Antworten auf alle Fragen zum Hilfsangebot gibt es am kommenden Mittwoch: in Einzelberatung und
bitte mit Mund-Nasen-Schutz.

Quelle : Christina Ravensberg

Zurück

Copyright 2021 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum