Laufveranstaltung soll als Benefizlauf wieder durchstarten

Am Sonntag, 08.05.2022 ist es wieder so weit.

Nach 2 jähriger coronabedingter Abstinenz und nur virtueller Präsenz möchte das Stadtteilforum – Stadtteilbüro den Stadtteil- und Haldenlauf an den Start bringen. „Wir freuen uns drauf wieder die Menschen in Ahlen in Bewegung zu bringen und das zum 20. Mal“, betonen Hermann Huerkamp vom Stadtteilbüro und Mathias Schwenke von der LG Ahlen. In guter Kooperation mit der LG Ahlen, die als Laufgemeinschaft wie gewohnt die Wettkampfleitung und – messung in bewährter Manier übernehmen wird, werden verschiedene Läufe ab 10.30 Uhr im Ostenstadtteil veranstaltet.
Anfangen werden die Kleinsten ab Jahrgang 2015 und jünger. Diese dürfen auch gern mit ihren Eltern laufen, denn gestoppt wird die Zeit nicht. Alle Teilnehmer erhalten zur Erinnerung eine Urkunde.


Dann starten die Schülerinnen und Schüler in ihren Läufen. Im Vorbereitungsgespräch mit Vertretern der Grundschulen und des Lunchclubs wurde darauf hingewiesen, dass die Einrichtungen ihre Kinder auf eine Anmeldeliste eintragen und diese im Stadtteilbüro abgeben. Am Lauftag erhalten die einzelnen Teilnehmer über die Betreuungspersonen dann ihre Laufnummern ausgehändigt. Zu den Partnerschulen zählen die Diesterwegschule, die Barbaraschule und die Paul-Gerhardt-Schule, alles Schulen aus Ahlen Süd/Ost. Weitere Schulen aber auch alle Vereine, Sportgruppen oder Betriebe können gerne mitmachen, so die Aussage der Veranstalter. Erstmalig werden auch Kinder aus dem Lunchclub sich auf die Laufstrecke begeben.


Gerade in der jetzigen Zeit bietet sich eine Draussen-Veanstaltung zum Mitmachen an. Auf dem Glückaufplatz werden auch attraktive Versorgungsstände, wie selbstbebackener Kuchen und die "Pommesschaukel" von der Fleischerei Crabus aufgebaut, damit nicht nur für die Sportler die Versorgung stimmt.
„Wir haben mit der Kolonie, der Zeche und der Halde einzigartige attraktive Laufziele“, so Huerkamp, „die für Läufer aus der ganzen Region spannend sind“. Der Hauptlauf führt auch diesmal über die Halde, allerdings gibt es eine veränderte Strecke, die mit dem neuen Eigentümer Heimaterbe abgestimmt sei. Der 7 km-Lauf ohne Halde und der Haldenlauf wird nicht nur als Lauf sondern auch in den Disziplinen Nordic Walking und Walking angeboten.
Anmeldungen sind ab ab sofort im Stadtteilbüro am Glückaufplatz oder per Mail über haldenlauf@lgahlen.de möglich.


Die Läufe für die Kinder und Jugendliche bleiben wie in den letzten Jahren auch kostenfrei, die 5 € Startgebühren für die Erwachsenen bleiben bestehen. „Allerdings möchten wir den Lauf als Benefizlauf veranstalten und werden die Startgebühren an die Ukrainehilfe spenden. Dies haben wir für uns als ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern des fürchterlichen Ukrainekrieges beschlossen“, stellte Huerkamp klar.

Quelle : Stadt Telgte

Zurück

Copyright 2022 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum