Glockenturm Kreuz-Christi-Kirche abgerissen

Auch Nebengebäude musste weichen

Das Ortsbild in Amelsbüren hat sich schon ein wenig verändert, seitdem der Glockenturm der Kreuz-Christi-Kirche an der Pater-Kolbe-Straße durch eine Fachfirma dem Erdboden gleichgemacht wurde. Darüber hinaus musste auch das Nebengebäude weichen, um damit Platz für einen Neubau der Alexianer zu schaffen, der nach langem Hin und Her jetzt endlich seine Baugenehmigung erhalten hat. Erhalten geblieben ist der Kirchenraum der Kirche, der nun der Evangelischen Kirchengemeinde für weitere 30 Jahre zur Nutzung zur Verfügung steht.

Quelle : Töfte Regionsmagazin

Zurück

Copyright 2020 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum