Flüchtige Worte

eine szenische Schreibaktion mit Marion und Arnold Illhardt

Mit der Übernahme des leerstehenden Rossmann-Ladens auf der Steinstraße durch die Telgter Kulturnomaden ist aus den Räumlichkeiten ein wahres Kreativitätszentrum entstanden. Nach der künstlerischen Bezeichnungsaktion des Schaufensterbereichs durch Michel M. in der vergangenen Woche, steht am 1. Mai erneut ein ungewöhnlicher Event durch Mitglieder der Kunos an. In der Zeit von 20 bis 22 Uhr wird das Ehepaar Marion und Arnold Illhardt das Schaufenster für eine szenische Schreibaktion nutzen. Der Autor und Blogger Arnold Illhardt wird in diesen Stunden einen Text verfassen, der mit Beamern an die Wand projiziert wird und somit öffentlich lesbar ist. Unter dem Arbeitstitel „Flüchtige Worte“ fließen in diesen Text Begriffe ein, die an diesem Abend zeitgleich über whatsapp, facebook oder SMS von Marion Illhardt gesammelt und im Raum positioniert werden. Bei diesen Worten geht es um Assoziationen, die den Absendern zum Thema „Gesellschaft“ einfallen. Illhardt, der in seinen Blogbeiträgen (z.B. Querzeit.org) stets sehr kritisch über gesellschaftliche Prozesse schreibt, ist gespannt: „Mal schauen, in welche Richtung das geht!“ Über die Telefonnummer 01523 3750908 können sich Leser, aber auch Zuschauer per SMS an dieser Aktion beteiligen. Eine Veranstaltung des ISG-Telgte.

Quelle : Arnold Illhardt

Zurück

Copyright 2021 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum