Energiekostenzuschuss für Wohngeldempfänger kommt

Finanzielle Entlastung

Kreis Warendorf. Die über 2.000 Haushalte, die im Kreis Warendorf Wohngeld beziehen, werden sich über die Nachricht freuen. Auf Grund der dramatisch anwachsenden Energiekosten hat die Ampel-Koalition im ihrem Koalitionsvertrag beschlossen, WohngeldbezieherInnen mit einem einmaligen Zuschuss von 135 Euro bei Ein-Personen und 175 Euro bei Zwei-Personen Haushalten für die laufende Heizperiode zu unterstützen. „Niemand soll in seiner Wohnung frieren, weil die Heizkosten nicht bezahlbar sind“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup. 

Über 153.000 Haushalte werden diese Erhöhung in NRW und rund 710.000 Haushalte in Deutschland bekommen. Bernhard Daldrup war für die SPD in der Verhandlungsgruppe des Koalitionsvertrages und freut sich über die zeitnahe Umsetzung der Vereinbarung. „Am 26. Januar ist die Vorlage im Kabinett und wird dann hoffentlich im Parlament beschlossen, so dass die Hilfe mit der Nebenkostenabrechnung für die MieterInnen möglichst zeitnah erfolgt“, so der Sprecher für Bauen und Wohnen der SPD-Bundestagsfraktion.

Quelle : Elena Otto-Erley

Zurück

Copyright 2022 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum