Digitale Transformation und moderne Arbeitsplätze

Worum sich Wirtschaftsförderer im Kreis Warendorf kümmern – Tagung in Beckum

Wie wichtig der Ausbau des Glasfasernetzes im Kreis Warendorf ist, wurde bei einer Tagung der
kommunalen Wirtschaftsförderungen der 13 Städte und Gemeinden am Dienstag (6. Oktober) in
Beckum deutlich. Zusammengekommen waren die kommunalen Wirtschaftsförderer auf Einladung
der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw) bei „Work LnB Coworking
powered by Berief Food GmbH“, und Berief-Digitalchef Christoph Lehrke wies gleich darauf hin:
„Ohne das Hochgeschwidigkeitsnetz können wir die digitale Transformatipon unserer
Arbeitsprozesse gar nicht steuern.“ Ralf Hübscher vom Gigabit-Büro des Kreises und der gfw
informierte über den aktuellen Stand des Glasfaserausbaus, der zur Zeit unter dem Motto „Mehr
Gigabit für den Kreis Warendorf“ vorangetrieben wird.
gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann hatte den Tagungsort in „Beckums erstem
Coworking Space“ gewählt, um auf neue Formen von Arbeit und Arbeitsplätzen in einem offenen und
innovativen Umfeld aufmerksam zu machen („Das bessere Homeoffice“). Die Tagungsstadt der
Wirtschaftsförderer bietet ohnehin mehr Innovation, als manche vielleicht vermuten. Schließlich
entsteht in Beckum gerade das erste Haus in Deutschland mit Wänden aus dem 3D-Betondrucker.
Bei der gfw gibt es vier aktuelle Arbeitsschwerpunkte. Jessica Kleine stellte die Zertifizierung als
familienfreundliches Unternehmen am Beispiel der gfw vor, was auch für viele Unternehmen im Kreis
Warendorf von Interesse sein dürfte. Kai Janisch gab einen Überblick derzeitiger
Fördermittelprogramme und hilft Unternehmen, den unübersichtlichen öffentlichen
„Förderschungel“ zu lichten. Bianca Schuster kümmert sich vor allem um den Digitalcheck für Firmen,
die wissen wollen, ob sie in der Digitalisierung ihrer Arbeitsabläufe schon auf dem aktuellen Stand
sind. Marianne Koschany-Rohbeck berichtete über Gründerstipendien, mit denen innovativen
Unternehmensideen zum Durchbruch verholfen werden soll.
Unternehmen brauchen Flächen. Das Gewerbeimmobilien-Portal (www.immo-waf.de) bietet einen
ständigen Überblick verfügbarer Immobilien, die im Kreis Warendorf auf Standortsuche sind. Kai
Janisch wies darauf hin, dass dieser Service auch einen Überblick der Finanzierungs- und
Fördermöglichkeiten einschließt.

Quelle : Ludger Baumeister

Zurück

Copyright 2020 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum