Baukindergeld noch bis Ende des Jahres

Im Gespräch mit Rechtsanwalt Norbert Jansen aus Wolbeck

Die Beantragung von Baukindergeld für die Realisierung eines Eigenheimes ist bis zum 31.12.2020 möglich. Für eine eigene genutzte Immobilie kann unter Erfüllung der Voraussetzungen Baukindergeld beantragt werden. Das Baukindergeld wird für 10 Jahre bewilligt und beträgt pro Kind 1.200,00 € pro Jahr. In Summation über die Förderungsdauer heißt das 12.000,00 €. Eine Familie mit zwei Kinder kann z.B. in den nächsten Jahren insgesamt 24.000,00 € an Fördermittel erhalten. Diese werden jährlich immer zum Jahresende in Höhe von 1.200,00 € je Kind ausgezahlt.

 

Voraussetzung für die Bewilligung des Baukindergeldes

Voraussetzung ist, dass man die Immobilie selbst nutzt. Es kann sich um einen Neubau einer Immobilie handeln, aber auch um den Erwerb einer Bestandsimmobilie. Förderungsschluss ist der 31.12.2020. Für die zu fördernden Objekte müssen zu diesem Zeitpunkt bei Bestandsimmobilien die notariellen Kauverträge unterzeichnet sein oder eine Baugenehmigung erteilt werden. Sofern es sich nur um ein anzeigepflichtiges Vorhaben handelt, muss spätestens bis zum 31.12.2020 mit der Ausführung des Vorhabens begonnen sein. Dann kann man bis spätestens zum 31.12.2023 einen entsprechenden Förderungsantrag stellen. Hierbei ist aber auch zu berücksichtigen, dass der Antrag innerhalb von 6 Monaten nach dem Einzug in das selbst genutzte Wohneigentum gestellt werden muss. Eine Antragstellung vor Einzug ist aber nicht zulässig. Maßgeblich ist das angegebene Einzugsdatum der amtlichen Meldebescheinigung. 

 

Förderung nur für Haushalte mit weniger als 90.000,00 € Haushaltnettoeinkommen 

Voraussetzung für die Bewilligung ist dann, dass eine Familie mit mindestens einem Kind den Antrag stellt und das jährliche Haushaltseinkommen nicht höher als 90.000,00 € liegt. Für jedes weitere Kind erhöht sich dieser Betrag um 15.000,00 €.

 

Antrag auch online möglich

Der Antrag auf die Fördermittel ist über die KFW Kreditanstalt für Wiederaufbau einzureichen und dort zu stellen. Die entsprechenden Belege wie Meldebestätigung, Einkommensnachweise und Sonstiges können alle Online dort eingereicht werden.

Nachdem der Antrag gestellt ist, erfolgt die Bearbeitung und sofern die Voraussetzung erfüllt werden die Bewilligungen ausgesprochen. Die Auszahlungen erfolgen dann immer jährlich.

Quelle :

Zurück

Copyright 2020 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum