Baubetriebshof wird mit klimafreundlichem Solarstrom vom eigenen Dach versorgt

Dachkraftwerk in Kooperation mit Stadtwerken Ostmünsterland in Betrieb genommen

Auf dem Dach des Baubetriebshofes wurde kürzlich eine Photovoltaik-Anlage in Kooperation mit den Stadtwerken Ostmünsterland installiert. Das Besondere an dieser Anlage ist, dass es die erste zur anteiligen Eigenstromversorgung des Gebäudes ist. Der Stromkauf aus dem Netz wird dadurch künftig ungefähr halbiert.

 

Die bisherigen Photovoltaik-Anlagen auf städtischen Gebäuden gehören nämlich der Telgter Bürgerenergie Genossenschaft, die den erzeugten Strom vollständig in das öffentliche Netz einspeisen.

 

Mit einer installierten Leistung von 20,4 kWp wird ein jährlicher Ertrag von ca. 18.500 kWh klimafreundlichen Solarstroms erwartet – was ungefähr dem Verbrauch von viereinhalb 4-Personen-Haushalten entspricht.

 

Der Baubetriebshof wurde als erstes ins Auge gefasst, um das dort vorhandene E-Auto für die Stadtreinigung zumindest teilweise mit Eigenstrom aufladen zu können.

 

Weil der Strombezug aller städtischen Gebäude schon vor Jahren auf Ökostrom umgestellt wurde, erbringt die Photovoltaik-Anlage eine CO2-Einsparung von zusätzlich knapp 4 t pro Jahr für die Netzeinspeisung des Stroms, der nicht im Baubetriebshof verbraucht wird.

 

 

 

 

Quelle : Andreas Bäumer

Zurück

Copyright 2020 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum