Arzneipflanzen - die Apotheke der Natur -

Jeder hat bestimmt schon Erfahrungen mit Arzneipflanzen gemacht – ob gezielt als Arznei angewendet, oder als Gewürz in Nahrung und Getränken, wie z.B. Thymian, Anis, Ingwer, Kümmel. Die Vielfalt an Arzneipflanzen, die uns die Natur bietet ist faszinierend und bereits seit Jahrtausenden werden diese zur Heilung oder Linderung von Erkrankungen eingesetzt. Dabei hat sich das Wissen über Arzneipflanzen stetig weiterentwickelt. Anfangs noch von Generation zu Generation traditionell weitergegeben, befasst sich heute eine eigene Fachrichtung der Pharmazie, die Phytopharmazie, mit der Erforschung und Herstellung von Arzneimitteln aus pflanzlichen Wirkstoffen, den Phytopharmaka.

Ist gegen jede Erkrankung ein Kraut gewachsen? Die Vielseitigkeit der Arzneipflanzen bietet ein sehr breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Sicherlich ist nicht gegen jede Erkrankung ein Kraut gewachsen, aber viele Beschwerden lassen sich mit pflanzlichen Arzneimitteln behandeln, oder können bestehende Therapien sinnvoll unterstützen. Dieses Thema füllt ganze Bücher, weshalb ich Ihnen an dieser Stelle anhand von Beispielen einen Eindruck zu der Vielseitigkeit der Arzneipflanzen geben möchte und Sie herzlich einlade, sich bei uns vor Ort tiefergehend zu diesem Thema beraten zu lassen. In der kalten Jahreszeit häufen sich die Erklätungen und bronchialen Infekte. Der Efeu mit seiner schleim- und krampflösenden Wirkung kommt hier z.B. als Hustensaft zum Einsatz (Prospan®), genauso wie Thymian (Bronchipret®) oder das 1,8-Cineol (Soledum®), das ätherische Öl des Eukalyptus. Bei der Behandlung des Lippenherpes bietet die Melisse (Lomaherpan®) eine pflanzliche Alternative an. Harnwegsinfekte können u.a. mit der Bärentraube (Cystinol akut®) oder Birkenblättertee behandelt werden. Die Brennnessel und Sägepalmenfrüchte (Prostagutt®) oder Kürbissamen (Granufink®) zeigen bei urologischen Leiden Wirkung. Bei Übelkeit ist der Ingwer ein potentes Mittel und bei Magen-Darm-Beschwerden helfen Eibisch, Fenchel, Pfefferminze , Kümmel (Carvomin®) und Artischocke, um nur einige zu nennen. Der Ginkgo, ein „lebendes Fossil“, findet mit seiner durchblutungsfördernden Wirkung Anwendung bei Tinitus und dementiellen Erkrankungen. Sie bekommen einen Eindruck von der Vielfältigkeit der Arzneipflanzen, wobei dies nur ein kleiner Ausschnitt ist.

Pflanzlich bedeutet nicht harmlos! Wichtig ist zu erwähnen, dass auch Arzneipflanzen Nebenwirkungen haben können und teils sogar starke Interaktionen mit Arzneimitteln möglich sind. So haben z.B. Inhaltsstoffe des Johanniskrauts (Einsatz bei depressiven Verstimmungen) oder Grapefruitsaft starken Einfluss auf Enzyme in unserer Leber, die bei der Verstoffwechselung von Arzneimitteln eine wichtige Rolle spielen. Diese Enzyme können in ihrer Funktion gehemmt oder verstärkt werden, was je nach Arzneimittel zu einer Überdosierung oder aber Unwirksamkeit führen kann. Um Probleme zu vermeiden informieren Sie daher bitte immer Ihren Arzt oder Apotheker, falls Sie zu einer bestehenden Arzneitherapie noch unterstützend Phytopharmaka einnehmen.

Individuelle Tee-Mischungen Besonders in der kalten Jahreszeit bieten Arznei-Tees eine gute Möglichkeit etwas Gutes für Ihre Gesundheit zu tun. Neben fertigen Teemischungen für viele Anwendungsbereiche bieten wir Ihnen auch schon seit vielen Jahren individuelle Teemischungen an. Diese werden genau auf Ihre persönlichen Bedürfnisse in der Zusammensetzung abgestimmt und frisch für Sie hergestellt.

Wir möchten in der Corona-Zeit das größtmögliche Maß an Sicherheit für Sie und Ihre Mitmenschen bieten. Daher haben wir diesen äußeren Beratungsplatz für Ihre sichere Versorgung eingerichtet: Sollten Sie noch auf Ihr Corona-Testergebnis warten, oder unklare Krankheitssymptome haben, die auf Corona hinweisen, können wir Sie hier sicher beraten und versorgen, ohne dass Sie die Apotheke betreten müssen. Rufen Sie uns einfach direkt von vor der Apotheke an und wir kümmern uns um Sie.

Quelle :

Zurück

Copyright 2020 Töfte Regionsmagazin | Erstellt mit Liebe zum Töfteland von 2P&M Werbeagentur.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum